~410.000


Nicht Wahlberechtigte Wiener*innen

2


Mobile Wahlkabinen

7


Tage

14


Standorte

Das Vorhaben

Das Kollektiv wahlmobil möchte ein Zeichen setzen für mehr Mitbestimmung und Wahlrecht für alle Bürger_innen*, unabhängig von einer Staatsbürger_innenschaft. Daher haben wir uns entschlossen zu den kommenden Nationalratswahlen mit mobilen Wahlkabinen in die Bezirke zu ziehen um dort Menschen zum Wählen einzuladen.

Pass Egal!

Die Aktion findet in Kooperation mit SOS Mitmensch statt, und so ist, wie auch seit Jahren bei der Pass- Egal-Wahl, die Staatsbürger_innenschaft irrelevant, um stimmberechtigt zu sein/ um eine Stimme abgeben zu können.

Wir machen Wahl mobil!

Mit Lastenfahrrädern werden wir eine Woche lang durch Wien unterwegs sein, und mit mobilen Wahlkabinen an unterschiedlichsten Orten in vielen Bezirken halt machen. Vor Ort haben alle Interessierten die Möglichkeit, ihre Stimme im Rahmen der Pass egal Wahl abzugeben.

Die ausgezählten Stimmen werden keine Rechtsgültigkeit haben- aber sie haben Relevanz.

Hintergrund

Die Neuwahl in Österreich ist ein guter Anlass um mal wieder über Demokratie nachzudenken, zum Beispiel über Wahlbeteiligung- eher: Wahlberechtigung oder Wahlteilhabe: wem wird das Wählen überhaupt ermöglicht, also erlaubt? Wessen Stimmen werden verhindert? Rund 15% der in Österreich lebenden Menschen, das sind über 1,1 Millionen, dürfen nicht wählen. Denn wählen darf bislang nur, wer entsprechende Staatsbürger_in ist.

Eine Demokratie, die Menschen, die das Sozialsystem steuerzahlend unterstützen, die ihren Lebensmittelpunkt in Wien, in Österreich haben und ihren Alltag dort verbringen, die von politischen Entscheidungen direkt betroffen sind, eine Demokratie also, die diesen Menschen ein Stimmrecht verweigert, ist eine Demokratie des Ausschlusses und der Selektion, ein Paradox. In einer Demokratie soll es um Mitbestimmung gehen, und dazu braucht es eine Stimme, keinen Pass.

In enger Zusammenarbeit mit der Pass Egal Wahl von SOS Mitmenschen, möchten wir den Menschen, die von den Wahlen ausgeschlossen werden, eine Stimme geben. Dazu machen wir die Pass Egal Wahl mobil. Eine Woche lang werden wir mit mobilen Wahlkabinen durch Wien fahren, um Menschen in den Bezirken direkt zu erreichen.

Foto Wahlkabinen
Foto Wahlkabinen
Foto Wahlkabinen
Foto Wahlkabinen

Pass Egal Wahl

Foto der letzten Pass Egal Wahl

Mehr als eine Million Menschen sind von der Nationalratswahl ausgeschlossen, weil sie keinen österreichischen Pass haben. Gegen diesen Demokratieausschluss setzt SOS Mitmensch gemeinsam mit KooperationspartnerInnen ein starkes Zeichen!

Die Pass Egal Wahl findet an verschiedenen Standorten in ganz Österreich statt. Abgestimmt wird über die Parteien, die österreichweit bei der Nationalratswahl kandidieren.

Alle, unabhängig von ihrem Pass, können ihre Stimme abgeben! Auch Solidaritätsstimmen von Menschen mit österreichischem Pass sind herzlich willkommen! Anschließend werden die Stimmen ausgezählt und das Ergebnis bekanntgegeben!

Hier finden sich alle weitere Informationen zu Termin und Standorten der Pass Egal Wahl 2019.

Unsere Route

Tabelle mit Tagen und Bezirken

Standorte

jeweils 16-20 Uhr

17.09.
15. Bezirk, Johnstraße (Meiselmarkt)
11. Bezirk, Enkplatz
18.09.
9. Bezirk, WUK Hof - ACHTUNG, NUR BIS 19 UHR
10. Bezirk, Viktor-Adler-Markt (Stand 129)
19.09.
5. Bezirk, Station Wien
22. Bezirk, YellaYella Nachbarschaftszentrum
20.09.
19. Bezirk, TÜWI Kultur Beisl (ACHTUNG, VON 14-18 UHR)
3. Bezirk, vor Station Wien Mitte - Landstraße
21.09.
16. Bezirk, Yppenplatz
12. Bezirk, Meidlinger Platzl (Meidlinger Hauptstraße)
22.09.
21. Bezirk, Floridsdorfer Markt
13. Bezirk, U-Bahn Station Hietzing
23.09.
20. Bezirk, Gaußplataz
7. Bezirk, Amerlinghaus
24.09.
1. Bezirk, Minoritenplatz, offizielle Pass Egal Wahl von SOS Mitmensch

Kontakt